Meine Lieblings-Fotopodcasts im Moment

Hiermit teile ich meine Lieblings-Fotopodcasts mit Euch. Natürlich höre ich noch andere Fotografiepodcasts unregelmäßig, wie z.B. die Ruhrpottfotografen, den Shuttertalk, aber dann eher unregelmäßig und nur wenn mich die Themen interessieren.

Nun viel Spaß beim Reinhören:

Meine Top 10 meiner Lieblingspodcasts:

Hier teile ich mit Euch meine zehn Lieblingspodcastfolgen. Dies ist eine Liste, kein Ranking. Aber jede der Folgen ist Mega hörenswert. Die Liste ist lebendig und verändert sich auch. Okay, gerade sind es noch nicht ganz zehn, aber ich sammle gerade noch…

  • OFF THE RECORD: Zwischen den Welten – Ein Roadtrip im Nahen Osten mit Fotografin Julia Born
    Die Fotografin und Architektin Julia Born spricht bei OFF THE RECORD über Ihrer Reise nach Israel, Jordanien und Palästina. Sie erzählt, warum sie dahin gereist ist und was sie bei dieser Reise erlebt hat. Dazu gibt es Musik von Claas, sehr kurzweilig zu hören der Podcast.
  • Hotel Matze – Katrin Bauerfeind – Wie schaffst du es, so positiv zu bleiben
    Ich muss sagen, dass ich mich nachdem Podcast in Katrin Bauerfeind verliebt habe, verliebt in Ihre Werte und wie sie darüber spricht. Nachdem ich den Podcast gehört habe, musste ich sie unbedingt live erleben, was ich dann gleich am nächsten Tag umgesetzt habe und sie auf der Bühne in Stade angeschaut habe.
    Hotel Matze kommt auch häufiger als Empfehlung auf dieser Top Ten Liste vor, weil es mein Lieblingspodcast ist.
  • Hotel Matze – Giovanni di Lorenzo – Wie unterscheidet man das Wichtige vom Unwichtigen?
    Giovanni di Lorenzo ist für mich einer der großen Persönlichkeiten und Vorbilder, die wir haben. Matze Hielscher führt ein sehr intensives Gespräch mit ihm und kitzelt vielleicht mehr aus ihm heraus, wie es ihm vielleicht lieb ist. Das macht aber genau diesen Podcast aus, diese Intensität. Für mich kann ich soviel daraus ziehen. Ein Satz den ich Mega finde von ihm in dem Interview: „Sei nie geizig, wenn es um Liebe geht“.
  • Rockstars Podcast mit Fotograf und Filmemacher Paul Ripke
    Man liebt ihn oder man hasst ihn – Paul Ripke – aber man kann nicht abstreiten, dass er sehr, sehr viel richtig macht. Und in diesem spricht er sehr offen über die Preisgestaltung seiner Produkte, er spricht über sein Bildband „One Night in Rio“, dem meistverkauften Bildband Deutschland. Es wurden 100.000 Stück von dem kleinen und 15.000 Stück von den großen verkauft. Er spricht, wie wichtig „Berater“ für ihn sind, dass man auch mal in Vorleistung gehen muss, ohne seine Risikobereitschaft hätte es „One Night in Rio“ gegeben. Allein für Seine Tipps ab Minute 29.00 lohnt sich der Podcast. So jetzt höre ich auf zu schwärmen.
  • Fotopodcast – Naturfotografie mit Willi Rolfes
    Ich liebe auch die Naturfotografie.  Willi Rolfes ist einer der besten Naturfotografen Deutschlands. Und in diesem wirklich tollen Interview erzählt er warum. Für mich ist die spannendste Stelle ab Minute 18, wo er davon erzählt, dass er durch Stephen Dalton zu Naturfotografie gekommen ist und wie gründlich und detailverliebt er an das Projekt Gebänderte Prachtlibelle im Flug zu fotografieren. Als erstes findet er die besten Kameraeinstellungen dafür heraus:
    Belichtungszeit 2.500stel, Tiefenschärfe 3mm, Blende 10, Iso 1600
    Dann hat er eine Tag hat er investiert um sich nur den besten Ort zu suchen, die nächsten vier Tage hat er dann vier bis sechs Stunden fotografiert. Herausgekommen sind 13 richtig gute Bilder. Dies zeigt mit welchem Herzblut und Professionalität er an die Naturfotografie herangeht. Davon kann man viel lernen, auch wenn man nicht die Naturfotografie betreibt.
  • Künstlergespräch Peter Lindbergh / Jim Rakete / Wim Wenders
    Wenn diese drei Fotografen auf einer Bühne zusammentreffen und sich über die Fotografie unterhalten, dann kann man nur lernen. Spannend finde ich die Stelle, wo darüber gesprochen wird wie Peter Lindbergh mit den Frauen, wie z.B. einer Nadja Auermann umgeht. Wim Wenders beschreibt es so schön: „… nicht berechnend … mit einer großen Unschuld, fast wie ein Kind … „.
  • ZEIT Kochtag 2016 – Tim Raue
    Tim Raue polarisiert. Ich mag ihn sehr. Er erzählt sehr offen und direkt, was er entdeckt hat, wie er sich beim Kochen entwickelt hat. Er erzählt, was es kostet ein Restaurant aufzumachen, z.B. investiert er zwischen 1,5 und 2 Mio. für sein Restaurant. Ich mag seine Offenheit. Er spricht über die Marge von 3 bis 4 Prozent, damit kann man nicht reich werden. Aber erzählt auch, dass er Zuckerjunkie war und warnt, dass Zucker die größte Droge sei.
  • Disselcast – Interview mit Nathen Gray
    Robin spricht in seinem Podcast mit Ruhrpottschnauze über die Fotografie. Besonders macht diese Podcastfolge das Interview mit dem Sänger Nathan Grey und Ihr Gespräch über Sozialmedia. Es beginnt ca. bei der 32igsten Minute. Sehr hörenswert!
  • OMR – Podcast mit Günther Jauch
    Es gibt nicht viele Podcast mit Günther Jauch. Vielleicht auch insgesamt nur zwei. Deshalb hat diese Podcast es auch in die Top Ten geschafft. Es ist ein sehr interessantes Gespräch mit Jemanden, der es geschafft hat und eine sehr abgeklärte Sicht auf die Dinge hat.
    Sehr, sehr kurzweilig! Danke für das tolle Gespräch!
  • Vogue Stories – Peter Lindbergh, wie führt man ein gutes Leben?
    Natürlich darf in diese Liste nicht das letzte Interview von Peter Lindbergh fehlen. Ein großartiger Mensch! Das konnte man besonders erkennen, wenn er Gesprochen hat. Es mag einfach die Menschen und das sieht man in seinen Bildern und hörte es in seinen Worten. Danke Vogue!

Robin Disselkamp macht einen neuen Podcast

Es gibt einen neuen Podcast am Fotografenhorizont. Einen empfehlenswerten! Viele springen jetzt auf dem Zug auf und machen einen Podcast, aber nur wenige bringen aus meiner Sicht echt Mehrwert und rauben nicht einfach nur die Zeit.

Robin Disselkamp habe ich bei einem Meet up von Andreas Jorns auf Usedom kennengelernt. Ein richtiger Ruhrpottler, habe ich mir gedacht. Immer gerade heraus, ehrlich und erfrischend.

Umso mehr freue ich mich, dass er über seine Fotografie und was ihn beschäftigt spricht. Er ist in seinem Podcast so herrlich authentisch. In der ersten, bzw. zweiten Folge erzählt er über ein Shooting mit einem Model, die quälenden Selbstzweifel, ist man gut genug, und warum antwortet der andere nicht, wenn er oder sie die Bilder bekommen hat.

Mein Tipp für’s Wochenende! Und bitte abonniere:

Disselcast

P.S.: Gut gemacht Robin!

Das letzte Interview von Peter Lindbergh

Peter Lindbergh, wie führt man ein gutes Leben?

Vor ein paar Tagen führte Alexandra Bondi de Antoni von Vogue.de zu Peter Lindbergh um das letzte Interview für den Podcast Vogue Stories zu führen:

Spotify Podcast Vogue Stories

Apple Podcast Vogue Stories

Im Podcast spricht er über Gefühle, keine Angst mehr zu haben, um Schönheit, die Modewelt und Aktivismus, Weisheit im Alter und Bewunderung.

DANKE Peter Lindbergh und Vogue Stories für dieses Interview!

Paul Ripke – sehr offen und ausführlich…

Paul Ripke ist bei Hotel Matze, meinem Lieblingspodcast, und erzählt und erzählt, aber die 2 1/2 Stunden werden nicht langweilig. Ich mag wie er sehr offen über die Fotografie spricht und über das Geheimnis seines Erfolges, welches eigentlich keines ist. Er arbeitet einfach mega viel, steckt in seine Projekte viel Herzblut und liefert einfach. Beginnende Fotografen können hier sehr viel lernen.

Hotel Matze – Paul Ripke