Mein Thema für mein Bild der Woche beim #be_weekly Projekt diese Woche waren: Brücken 

Nie war das Thema “Brücken” zeitgemäßer wie in dieser Zeit. Es sind unruhige Zeiten. Man sollte aber in diesen Zeiten weiterhin versuchen Brücken zu bauen. So war es dann auch am Wochenende auf großen Buchstaben zu lesen auf der gesperrten Rahmedetalbrücke.

Überall sieht man Menschen zusammenrücken, es wird viel gesprochen, aber dann folgen auch Taten. Das macht mir Hoffnung. 

Aber auch in Hamburg war DAS Thema Brücken. Nicht nur bei uns, dem Fotofuzzy und mir. Jörg, der “Vater” des gemeinsamen 52 Wochen – Projekt #be_weekly hat mich für eine Brückentour in Hamburg besucht. Aber es war auch Thema für viele Tausend Autofahrer in Hamburg an diesem Wochenende, die durch die Sperrung des Elbtunnels, die Möglichkeit hatten einmal die Elbbrücken in Schritttempo auf sich wirken zu lassen.

Vorbereitet habe ich mich mit einer Google Maps-Liste mit den, aus meiner Sicht, schönsten Brücken, die man gut mit 28mm und 50mm einfangen kann. Die Auswahl fiel mir dann auch nicht schwer, trotz der Tatsache, das Hamburg über 2.500 Brücken aufzuweisen hat. 

Wir fingen in der Innenstadt und Hafencity an. Viele, viele Male bin ich schon über diese Brücken gefahren. Wir nutzten das perfekte Wetter für unsere Brückenfotos: Strahlender Sonnenschein, aber die Sonne steht in dieser Jahreszeit noch nicht so hoch am Himmel und sorgt für die tollen Schatten. Das schöne Wetter sorgte aber am Sonntag in der Hafencity für viele Spaziergänger. Da hieß es Geduld haben für den richtigen Moment.

Ruhiger wurde es dann bei den nächsten Brücken, die uns südlich der Elbe, in den Hafen führten.

Was für ein schöner Tag, der mich an die gemeinsamen Ausflüge mit Christian und Jörg, einmal nach Wetzlar und einmal zum alten Elbtunnel, erinnerten. Was kann es schöneres geben, wie mit jemanden die Zeit zu verbringen bei dem die gleiche Leidenschaft in den Adern kocht und mit dem man sich so schön intensiv über die Fotografie auszutauschen kann… 

Diese Woche ist mein Bild der Woche den Menschen gewidmet, die klare Kante beziehen. Die eine eigene Meinung haben und diese Vertreten. Mein Bild der Woche ist auf der einen Seite den Ukrainern und Russen gewidmet, die für Freiheit kämpfen und klare Position beziehen, hier gegen einen, aus meiner Sicht, Menschen, der die Demokratie fürchtet. Und mein Bild ist außerdem meinem “Bruder” gewidmet, der mir Anstöße zum Nachdenken gibt, aber auch selbst das Gefühl mag, wenn der Horizont sich erweitert, mit dem man so herrlich diskutieren kann, weil es am Ende keinen Gewinner geben muss, aber man weitere Perspektiven entdeckt. DANKE!

Wie gewohnt ist hier mein Kontaktabzug vom Sonntag:

Hier geht es zu den weiteren Teilnehmer(-innen) von dem Be_Weekly-Projekt:

Jörg (Instagram) – Christian (Instagram) – Mark (Instagram) – Petra (Instagram) – Klaus (Instagram) – Günter (Instagram) – Rolf (Instagram) – Melanie (Instagram) – Carsten (Instagram) – Antje (Instagram)

ajax-loader