Ich will schon einmal vorwarnen, es könnte ein längerer Text werden. Diese Woche ist wieder unglaublich schnell an mir vorbeigerast, wie so fast alle Wochen in diesem Jahr. Das ist schon erschreckend. 

Das Wochenende stand dann im Zeichen der Fotografie. Natürlich hatte ich meine Kamera dabei, wie ich für das Klima am Freitag auf die Straße gegangen bin und war überrascht, wie heterogen die Gruppe der Demonstrierenden dann war. Nein, es waren nicht nur junge Menschen, die für Ihre Zukunft auf die Straße gegangen sind, nein, es waren wirklich alle Altersgruppen vertreten. Den Abend habe ich dann bei einem guten Steak und Gesprächen über die Fotografie ausklingen lassen. Ein perfekter Beginn des Wochenendes.

Am Samstag ging es auf die erste Photophia in Hamburg. Eigentlich hatte ich mich dagegen entschieden, aber dank einen kleinen Schubs durch mein Umfeld war ich dann noch in den Messehallen. Es lief dort nicht alles Rund und ich hätte da auch ein paar Verbesserungsvorschläge, aber es war wirklich ein richtig, richtig schöner Tag. Schön war es, dass es übersichtlich war. Die Stände haben sich “nur” über zwei Messehallen verteilt und es gab viele Galerien zu entdecken. Ich liebe es einfach mir Bilder in groß anzuschauen. So war dann auch das sehr lange Gespräch bei Hahnemühlen eine wirkliche Bereicherung. Toll, wenn bei Menschen die Augen anfangen zu leuchten, wenn sie Dinge erklären. Ich habe Menschen wieder gesehen und viele schöne Gespräche geführt.

Der Sonntag sollte dann mit dem Besuch der F.C. Gundlach Ausstellung starten. Eine große Ausstellung in der Elbschloss Residenz, wo er auch bis zu seinem Tod gelebt hat. Dort hängen knapp Hundert Bilder inkl. Making of. Was für ein toller Fotograf!

Mein Bild der Woche ist bei den Messehallen nach der Photophia entstanden und zeigt den “Telemichel”, wie der Fernsehturm auch gerne genannt wird. Und hier ist der “Kontaktabzug”. Mir ist es gar nicht so einfach gefallen, das “eine” Bild der Woche auszuwählen.

ajax-loader