Bücherinsel – Binz

Ich muss in regelmäßigen Abständen das Meeresrauschen hören. Es erdet mich. Nichts ist so entspannend wie auf das Meer zu schauen. Aus diesem Grund gibt es diese Woche auch kein Bild aus Hamburg, wie sonst, sondern aus Binz auf Rügen. 

Ich liebe die Bäderarchitektur. Jedes Gebäude sieht anders aus, aber man sieht sofort in welcher Gegend man ist. Mecklenburg Vorpommern und seine Seebäder sind einfach so wunderschön. Hier macht das Spazieren außerhalb der Strandpromenade unheimlich viel Spaß. Denn die Leidenschaft zu den Seebädern teile ich zur Osterzeit natürlich nicht alleine, aber schon eine Straße abseits der Fußgängerzone oder der Strandpromenade und man kann fast alleine diese wunderschöne Architektur genießen. 

Es ist mir auch diese Woche nicht leicht gefallen mich für ein Bild zu entscheiden. Ich habe mich dann für das Gebäude mit meinem Lieblingsbuchladen entschieden. Was wären wir in diesen Zeit ohne Bücher. Öfters bestelle ich selbst, wenn ich nicht in Binz bin über den Online-Shop mal ein Buch um gerade diese kleinen Buchhandlungen zu unterstützen, mag ich doch gerade diese kleinen Geschäfte und möchte, dass es sie auch noch in der Zukunft gibt.

Hier ist mein Kontaktabzug vom Ausflug an die Küste:


Alle Bilder von den Restlichen Mitgliedern der be_weekly Crew findet ihr auch zusammengefasst auf Flipbord: https://flipboard.com/@seimer/be_weekly-467c11oiy

Hier geht es zu den weiteren Teilnehmer(-innen) von dem Be_Weekly-Projekt:

Jörg (Instagram) – Christian (Instagram) – Mark (Instagram) – Petra (Instagram) – Klaus (Instagram) – Günter (Instagram) – Rolf (Instagram) – Melanie (Instagram) – Carsten (Instagram) – Antje (Instagram)

ajax-loader